Студопедия
Случайная страница | ТОМ-1 | ТОМ-2 | ТОМ-3
АвтомобилиАстрономияБиологияГеографияДом и садДругие языкиДругоеИнформатика
ИсторияКультураЛитератураЛогикаМатематикаМедицинаМеталлургияМеханика
ОбразованиеОхрана трудаПедагогикаПолитикаПравоПсихологияРелигияРиторика
СоциологияСпортСтроительствоТехнологияТуризмФизикаФилософияФинансы
ХимияЧерчениеЭкологияЭкономикаЭлектроника

Der Stil der Belletristik

Dieser Stil stellt eine ganz besondere Verwendungsweise der Sprache dar. Die Belletristik benutzt die Sprache als Material und ästhetisiert es. Das Spezifische der künstlerischen Werke ist eine besondere Bildkraft, sie entsteht als Folge der Bildlichkeit (Vergleiche, Metaphern, Allegorien, Personifizierungen, Symbole usw. rufen lebhafte Vorstellungen, Assoziationen hervor) und Bildhaftigkeit. Die genannten Merkmale bilden die Grundlage der Emotionalität und Expressivität solcher Texte.

Bereich — Die Gesamtheit der künstlerischen Werke, das gesamte Gebiet der Dichtung; die Literatur ist ein umfangreicher Begriff: man unterscheidet schöne, klassische, dramatische, unterhaltende usw. Literatur.

Die Funktion besteht in der Widerspiegelung der Realität durch Ästhetisierung eines Inhaltes (Sprache als Baumaterial für Kunst). Die Literatur verfolgt ein Ziel auf den Leser einzuwirken, auf sein Gemüt, wodurch er zu einem neuen Bewusstsein gebracht wird.

als Substile können die Epik, Lyrik und Drama genannt werden, die auch als Grundgattungen der Literatur bezeichnet werden.

Jeder der wissenschaftlichen Bereiche manifestiert sich in bestimmten Erscheinungsformen (Redegenres); Die Epik manifestiert sich in den einfachen Formen (Legende, Sage, Märchen) und Kunstformen verschiedenster Gattungen: Epos, Saga und als späteste Form der Roman; zur Kurzepik gehören Novelle, Erzählungen, Kurzgeschichte, Anekdote, Fabel, Parabel usw.

Zu den Gattungsformen der Lyrik gehören u. a. das Lied in seinen vielen Variationen, die Ode, die Elegie, die Hymne, kunstvolle, strenge Formen wie das Sonett. Als konstante Elemente der Lyrik können im Wesentlichen Rhythmus, Vers und Metrum genannt werden, nur teilweise Reim und Strophe.

Dramen werden in drei Hauptgattungen eingeteilt: die Tragödie, die Komödie und das Drama als Genre.

Der Zweck dieses Stils — Widerspiegelung der Realität durch Ästhetisierung eines Inhaltes — verleiht dem Text besondere Merkmale (Stilzüge):

§ der primäre Stilzug ist Expressivität, das wird durch

§ die Verbildlichung der dargestellten Welt erreicht;

§ die Emotionalisierung des Inhaltes,

§ die Anschaulichkeit;

Man kann nicht von der Dominanz bestimmter sprachlicher Mittel bei der Ausformung dieser Stilzüge sprechen, wie es im Stil der Wissenschaft und im Stil des offiziellen Verkehrs möglich ist. Die Sprache der schönen Literatur ist abhängig vom Autor und er verwendet aller Erscheinungsformen einer Nationalsprache, um seine poetische Intention zu verwirklichen. Im Stil der Belletristik werden alle unübersehbaren Schattierungen der stilistisch-expressiven Synonyme (in Lexik, Phraseologie und Grammatik), besondere Wortbildung, charakterologische Lexik, Tropen, Wörter mit gesenkter und gehobener Stilfärbung benutzt.

Phonetische Ebene:

Auf der phonetischen Ebene sind das Reim, Lautinstrumentierung, Assonanz, Alliteration und all diejenigen Erscheinungen, die die handelnden Personen des künstlerischen Werkes sozial, bildungsgemäß und berufsmäßig charakterisieren. Der Autor gebraucht alles, was seiner künstlerischen Intention dient.

Morphologische Ebene:

Diese Intention bestimmt auch Tempus, Modus, Genus verbi, Wortarten als morphologische Erscheinung und auch Satzarten, Satzformen, markierte Satzgliedstellung, Stilfiguren als Erscheinungsformen der Syntax.

Auch das Genre des literarischen Werkes diktiert Wahl der sprachlichen Mittel.

 


Дата добавления: 2015-07-24; просмотров: 200 | Нарушение авторских прав


Читайте в этой же книге: III. Grammatische Kategorien und Paradigmatik des Satzes | Das Phonem und die Allophone. | Die Phoneme werden in phonologischen Oppositionen vermittelt. | Die Silbe als phonetische und phonologische Einheit. | Der Satzakzent des Deutschen. | СТИЛИСТИКА | Zum Verhältnis der lexischen, grammatischen und stilistischen Bedeutung. | Die absolute stilistische Bedeutung als sprachimmanentes Merkmal der lexischen Einheit. | Theorie des funktionalen Stils. | Der Stil der Alltagsrede |
<== предыдущая страница | следующая страница ==>
Der Stil der Wissenschaft| Die vergleichende Analyse des Althochdeutschen und des Mittelhochdeutschen.

mybiblioteka.su - 2015-2020 год. (0.004 сек.)