Студопедия
Случайная страница | ТОМ-1 | ТОМ-2 | ТОМ-3
АвтомобилиАстрономияБиологияГеографияДом и садДругие языкиДругоеИнформатика
ИсторияКультураЛитератураЛогикаМатематикаМедицинаМеталлургияМеханика
ОбразованиеОхрана трудаПедагогикаПолитикаПравоПсихологияРелигияРиторика
СоциологияСпортСтроительствоТехнологияТуризмФизикаФилософияФинансы
ХимияЧерчениеЭкологияЭкономикаЭлектроника

Die anderen bekamen bereits Temperatur. 1 страница

Читайте также:
  1. Annotation 1 страница
  2. Annotation 10 страница
  3. Annotation 11 страница
  4. Annotation 12 страница
  5. Annotation 13 страница
  6. Annotation 14 страница
  7. Annotation 15 страница

 

16. «Es gibt noch eine dritte Möglichkeit (есть и третий вариант; die Möglichkeit)», sagte Tobler. «Ich könnte mich nämlich unter dem Namen Schulze beteiligt haben (я мог участвовать под фамилией Шульце).»

«Auch das ist möglich (это тоже возможно)», gab Frau Kunkel zu (признала фрау Кункель; zugeben). «Da kann man leicht gewinnen (тогда проще простого выиграть)! Wenn man der Chef ist (когда сам – хозяин)!» Sie wurde nachdenklich und schließlich streng (она стала задумчивой и под конец серьезной = она задумалась и в заключение серьезно добавила). «Dann konnten Ihnen Ihre Direktoren aber den ersten Preis geben (но в таком случае Ваши директора могли бы дать Вам первый приз; der Diréktor – die Direktóren).» «Kunkel, man sollte Sie mit dem Luftgewehr erschießen (Кункель, Вас надо застрелить из пневматического ружья; das Luftgewehr)!» rief Hilde (воскликнула Хильда; rufen).

«Und dann mit Majoran und Äpfeln füllen (и начинить яблоками с майораном; der Majorán; der Apfel)», ergänzte Johann (добавил Иоганн).

«Das habe ich nicht verdient (этого я не заслужила)», sagte die dicke alte Dame mit tränenerstickter Stimme (сказала толстая старая дама сдавленным от слез голосом; die Stimme; die Träne – слеза; ersticken – душить, подавлять). Johann ließ den Mut noch nicht sinken (Иоганн не сдавался; der Mut – мужество; den Mut nicht sinken lassen – не терять мужества, не сдаваться; sinken – опускаться, тонуть). «Die Direktoren gaben doch den Preis einem ihnen vollkommen fremden Menschen (но ведь директора присудили приз совершенно незнакомому человеку)!»

«Ich denke, dem Herrn Geheimrat (а я думаю, что господину тайному советнику)!»

«Das wussten sie doch aber nicht (но ведь они этого не знали)!» rief Hilde ärgerlich (сердито воскликнула Хильда).

«Schöne Direktoren sind das (хорошие же это директора)», meinte Frau Kunkel.

«So etwas nicht zu wissen (не знать такого)! Ha!» Sie schlug sich aufs Knie (она хлопнула себя по коленке; schlagen; das Knie).

 

16. «Es gibt noch eine dritte Möglichkeit», sagte Tobler. «Ich könnte mich nämlich unter dem Namen Schulze beteiligt haben.»

«Auch das ist möglich», gab Frau Kunkel zu. «Da kann man leicht gewinnen! Wenn man der Chef ist!» Sie wurde nachdenklich und schließlich streng.

«Dann konnten Ihnen Ihre Direktoren aber den ersten Preis geben.»

«Kunkel, man sollte Sie mit dem Luftgewehr erschießen!» rief Hilde.

«Und dann mit Majoran und Äpfeln füllen», ergänzte Johann.

«Das habe ich nicht verdient», sagte die dicke alte Dame mit tränenerstickter Stimme.

Johann ließ den Mut noch nicht sinken. «Die Direktoren gaben doch den Preis einem ihnen vollkommen fremden Menschen!»

«Ich denke, dem Herrn Geheimrat!»

«Das wussten sie doch aber nicht!» rief Hilde ärgerlich.

«Schöne Direktoren sind das», meinte Frau Kunkel. «So etwas nicht zu wissen! Ha!» Sie schlug sich aufs Knie.

 

17. «Schluss der Debatte (кончайте дебаты; der Schluss – конец, окончание; die Debatte)!» rief der Geheimrat (крикнул тайный советник). «Sonst klettre ich auf die Gardinenstange (не то я влезу на гардинный карниз; die Gardíne – занавеска, гардина; klettern – карабкаться).»

«Da haben Sie's (ну вот, извольте)», sagte die Kunkel zu Johann (сказала Кункель Иоганну). «Den armen Herrn Geheimrat so zu quälen (так издеваться над бедным тайным советником)!»

Johann verschluckte vor Wut eine größere Menge Zigarrenrauch und hustete (Иоганн от злости проглотил большое количество сигарного дыма и закашлялся; der Zigarrenrauch; die Wut; die Menge). Frau Kunkel lächelte schadenfroh (фрау Кункель злорадно улыбалась).

«Worin besteht denn dieser zweite Preis (в чем же заключается этот второй приз)?» fragte Hilde (спросила Хильда).

Johann gab hustend Auskunft (Иоганн, кашляя, дал справку; die Auskunft). «Zehn Tage Aufenthalt im Grandhotel Bruckbeuren (десять дней проживания в гранд-отеле «Брукбойрен»; der Aufenthalt). Hin- und Rückfahrt 2. Klasse (билет в оба конца, второй класс; die Hinfahrt – поездка к пункту назначения; die Rückfahrt – обратный путь, обратный проезд; die Klasse).»



«Ich ahne Fürchterliches (я предчувствую ужасное)», sagte Hilde. «Du willst als Schulze auftreten (ты хочешь выступить в роли Шульце).»

Der Geheimrat rieb sich die Hände (тайный советник потер руки; reiben; die Hand). «Erraten (угадала)! Ich reise diesmal nicht als der Millionär Tobler, sondern als ein armer Teufel namens Schulze (на этот раз я поеду не как миллионер Тоблер, а как бедный парень по имени Шульце; der Teufel – черт, дьявол, бес). Endlich einmal etwas anderes (наконец хоть что-то новое). Endlich einmal ohne den üblichen Zinnober (наконец-то без обычной канители; der Zinnóber – киноварь; ерунда, вздор)». Er war begeistert (он был воодушевлен). «Ich habe ja fast vergessen, wie die Menschen in Wirklichkeit sind (я почти забыл, каковы люди в действительности; die Wirklichkeit; wirklich – действительный). Ich will das Glashaus demolieren, in dem ich sitze (я хочу разрушить тепличную оранжерею, в которой я нахожусь).»

«Das kann ins Auge gehen (это может попасть в глаз = плохо кончиться; ins Auge gehen – плохо обернуться, плохо закончиться)», meinte Johann. «Wann fährst du (когда ты едешь)?» fragte Hilde.

Загрузка...

«In fünf Tagen (через пять дней). Morgen beginne ich mit den Einkäufen (завтра займусь покупками; der Einkauf). Ein paar billige Hemden (несколько дешевых сорочек; das Hemd). Ein paar gelötete Schlipse (пару галстуков с фиксированным узлом; löten – паять, припаивать; der Schlips). Einen Anzug von der Stange (костюм фабричного пошива; der Anzug; die Stange – палка, стержень). Fertig ist der Lack (и дело в шляпе)!» «Falls sie dich als Landstreicher ins Spritzenhaus sperren, vergiss nicht zu depeschieren (если тебя, как бродягу, запрут в пожарное депо, не забудь телеграфировать; der Landstreicher; das Land – страна, земля; streichen – ходить, бродить; das Spritzenhaus; spritzen – поливать что-либо из шланга; vergessen)», bat die Tochter (попросила дочь; bitten).

 

17. «Schluss der Debatte!» rief der Geheimrat. «Sonst klettre ich auf die Gardinenstange.»

«Da haben Sie's», sagte die Kunkel zu Johann. «Den armen Herrn Geheimrat so zu quälen!»

Johann verschluckte vor Wut eine größere Menge Zigarrenrauch und hustete. Frau Kunkel lächelte schadenfroh.

«Worin besteht denn dieser zweite Preis?» fragte Hilde.

Johann gab hustend Auskunft. «Zehn Tage Aufenthalt im Grandhotel Bruckbeuren. Hin- und Rückfahrt 2. Klasse.»

«Ich ahne Fürchterliches», sagte Hilde. «Du willst als Schulze auftreten.»

Der Geheimrat rieb sich die Hände. «Erraten! Ich reise diesmal nicht als der Millionär Tobler, sondern als ein armer Teufel namens Schulze. Endlich einmal etwas anderes. Endlich einmal ohne den üblichen Zinnober». Er war begeistert. «Ich habe ja fast vergessen, wie die Menschen in Wirklichkeit sind. Ich will das Glashaus demolieren, in dem ich sitze.»

«Das kann ins Auge gehen», meinte Johann.

«Wann fährst du?» fragte Hilde.

«In fünf Tagen. Morgen beginne ich mit den Einkäufen. Ein paar billige Hemden. Ein paar gelötete Schlipse. Einen Anzug von der Stange. Fertig ist der Lack!»

«Falls sie dich als Landstreicher ins Spritzenhaus sperren, vergiss nicht zu depeschieren», bat die Tochter.

 

18. Der Geheimrat schüttelte den Kopf (тайный советник покачал головой). «Keine Bange, mein Kind (не бойся, дитя мое; die Bange – тревога, страх, боязнь). Johann fährt ja mit (ведь со мной поедет Иоганн). Er wird die zehn Tage im gleichen Hotel verleben (он остановится на десять дней в том же отеле). Wir werden einander allerdings nicht kennen und kein einziges Wort wechseln (правда, мы не будем с ним знакомы и не обменяемся ни единым словом; das Wort). Aber er wird jederzeit in meiner Nähe sein (но он все время будет поблизости; die Nähe – близость).»

Johann saß niedergeschlagen auf seinem Stuhl (Иоганн сидел на своем стуле с мрачным видом; sitzen; niedergeschlagen – удрученный, унылый). «Morgen lassen wir Ihnen bei meinem Schneider mehrere Anzüge anmessen (завтра закажем моему портному несколько костюмов для Вас; der Schneider; anmessen – снимать мерку /для пошива/). Sie werden wie ein pensionierter Großherzog aussehen (Вы будете выглядеть, как великий герцог на пенсии; der Großherzog).»

«Wozu (зачем)?» fragte Johann. «Ich habe noch nie etwas anderes sein wollen als Ihr Diener (я всегда хотел быть только вашим камердинером, и никем иным).» Der Geheimrat erhob sich (тайный советник поднялся; sich erheben). «Wollen Sie lieber hierbleiben (значит, предпочитаете остаться здесь)?»

«Aber nein», erwiderte Johann (возразил Иоганн). «Wenn Sie es wünschen, reise ich als Großherzog (если Вам так угодно, то поеду великим герцогом).» «Sie reisen als wohlhabender Privatmann (Вы поедете как состоятельное частное лицо; der Privátmann)», entschied Tobler (решил Тоблер; entscheiden). «Warum soll es immer nur mir gutgehen (почему всегда должно быть хорошо только мне)! Sie werden zehn Tage lang reich sein (десять дней Вы будете богачом).» «Ich wüsste nicht, was ich lieber täte (не знаю, что и делать)», sagte Johann tieftraurig (подавленно: «глубоко-грустно» сказал Иоганн). «Und ich darf Sie während der ganzen Zeit nicht ansprechen (и все это время мне нельзя с Вами заговорить)?»

 

18. Der Geheimrat schüttelte den Kopf. «Keine Bange, mein Kind. Johann fährt ja mit. Er wird die zehn Tage im gleichen Hotel verleben. Wir werden einander allerdings nicht kennen und kein einziges Wort wechseln. Aber er wird jederzeit in meiner Nähe sein.»

Johann saß niedergeschlagen auf seinem Stuhl.

«Morgen lassen wir Ihnen bei meinem Schneider mehrere Anzüge anmessen. Sie werden wie ein pensionierter Großherzog aussehen.»

«Wozu?» fragte Johann. «Ich habe noch nie etwas anderes sein wollen als Ihr Diener.»

Der Geheimrat erhob sich. «Wollen Sie lieber hierbleiben?»

«Aber nein», erwiderte Johann. «Wenn Sie es wünschen, reise ich als Großherzog.»

«Sie reisen als wohlhabender Privatmann», entschied Tobler. «Warum soll es immer nur mir gutgehen! Sie werden zehn Tage lang reich sein.»

«Ich wüsste nicht, was ich lieber täte», sagte Johann tieftraurig. «Und ich darf Sie während der ganzen Zeit nicht ansprechen?»

 

19. »Unter gar keinen Umständen (ни при каких обстоятельствах; der Umstand). Mit einem so armen Mann wie mir haben Herrschaften aus Ihren Kreisen nichts zu schaffen (c таким бедняком, как я, господам из Вашего круга нечего делать; der Kreis). Statt dessen dürfen Sie sich aber mit Baronen und internationalen Sportgrößen unterhalten (вместо этого Вы будете общаться с баронами и международными чемпионами среди лыжников;. Richtig, eine Skiausrüstung werden Sie übrigens auch brauchen (кстати, Вам также понадобятся лыжи и все снаряжение; die Skiausrüstung; der Ski – лыжа; ausrüsten – снаряжать)!»

«Ich kann nicht Skifahren (я не умею кататься на лыжах)», entgegnete der Diener

(возразил камердинер).

«Dann werden Sie es lernen (тогда Вы этому будете учиться).»

Johann sank in sich zusammen (Иоганн съежился). «Darf ich wenigstens manchmal in Ihr Zimmer kommen und aufräumen (могу я хоть иногда приходить в Вашу комнату и прибираться)?» «Nein.»

«Ich werde bestimmt nur kommen, wenn niemand auf dem Korridor ist (я буду заходить только тогда, когда никого не будет в коридоре; der Kórridor).»

«Vielleicht (может быть)», sagte der Geheimrat. Johann blühte wieder auf (Иоганн опять ожил; blühen – цвести; aufblühen – расцветать).

«Ich bin sprachlos (у меня нет слов; sprachlos – онемевший, без слов)», sagte die Kunkel.

«Wirklich (в самом деле)?» fragte Hilde. «Im Ernst (серьезно)?» Tobler winkte ab (Тоблер махнул рукой). «Leere Versprechungen (пустые обещания; die Versprechung; versprechen – обещать)!»

 

19. «Unter gar keinen Umständen. Mit einem so armen Mann wie mir haben Herrschaften aus Ihren Kreisen nichts zu schaffen. Statt dessen dürfen Sie sich aber mit Baronen und internationalen Sportgrößen unterhalten. Richtig, eine Skiausrüstung werden Sie übrigens auch brauchen!» «Ich kann nicht Skifahren», entgegnete der Diener.

«Dann werden Sie es lernen.»

Johann sank in sich zusammen. «Darf ich wenigstens manchmal in Ihr Zimmer kommen und aufräumen?» «Nein.»

«Ich werde bestimmt nur kommen, wenn niemand auf dem Korridor ist.»

«Vielleicht», sagte der Geheimrat. Johann blühte wieder auf.

«Ich bin sprachlos», sagte die Kunkel.

«Wirklich?» fragte Hilde. «Im Ernst?» Tobler winkte ab. «Leere Versprechungen!»

 

20. «Über fünfzehn Jahre bin ich in diesem Hause (я нахожусь в этом доме уже больше пятнадцать лет)», sagte die Kunkel. «Und es war dauernd etwas los (и постоянно что-то происходило). Der Herr Geheimrat hat immer schon zu viel Phantasie und zu viel Zeit gehabt (у господина тайного советника всегда была чересчур богатая фантазия и слишком много свободного времени; die Phantasíe). Aber so etwas ist mir denn doch noch nicht passiert (но такого еще не бывало)! Herr Geheimrat, Sie sind das älteste Kind, das ich kenne (господин тайный советник, Вы самый большой ребенок, какого я знаю). Es geht mich nichts an (меня это не касается). Aber es regt mich auf (но это меня волнует; aufregen). Dabei hat mir der Doktor jede Aufregung verboten (а доктор запретил мне волноваться; die Aufregung – волнение, беспокойство). Was hat es für Sinn, wenn Sie mich ein Jahr ums andere ins Herzbad schicken, und kaum bin ich zurück, fängt das Theater von vorne an (какой смысл, что вы каждый год посылаете меня на сердечный курорт, ведь как только я возвращаюсь, все опять начинается с начала; der Sinn; das Jahr; das Herzbad; das Theáter – театр, представление)? Ich habe jetzt mindestens hundertzwanzig Pulsschläge in der Sekunde (у меня сейчас пульс – сто двадцать ударов в секунду, не меньше; der Pulsschlag; die Sekúnde). Und der Blutdruck steigt mir bis in den Kopf (и давление в голову ударило: «поднимается вплоть до головы»; steigen – подниматься). Das hält kein Pferd aus (такого не выдержит ни одна лошадь; das Pferd). Wenn ich wenigstens die Tabellen einnehmen könnte (если бы я принимала таблички; die Tabélle). Nein, die Tabletten (то есть таблетки; die Tablétte). Aber ich kriege sie nicht hinunter (но я не могу их проглотить; kriegen – получать; управиться; hinunter – «туда-вниз»). Sie sind zu groß (они слишком большие). Und im Wasser auflösen darf man sie nicht (а растворять в воде их нельзя; das Wasser). Denke ich mir wenigstens (так мне кажется, по меньшей мере). Weil sie dann nicht wirken (потому что тогда они не действуют).» Sie hielt erschöpft inne (она в изнеможении умолкла; innehalten; schöpfen – черпать; erschöpfen – вычерпать; исчерпывать, истощать).

«Ich fürchte, Sie sind vom Thema abgekommen (боюсь, Вы уклонились от темы; das Thema)», meinte Hilde.

Der Geheimrat lächelte gutmütig (Тоблер добродушно улыбнулся). «Hausdamen, die bellen, beißen nicht (экономки, которые лают, не кусаются)», sagte er.

 

20. «Über fünfzehn Jahre bin ich in diesem Hause», sagte die Kunkel. «Und es war dauernd etwas los. Der Herr Geheimrat hat immer schon zu viel Phantasie und zu viel Zeit gehabt. Aber so etwas ist mir denn doch noch nicht passiert! Herr Geheimrat, Sie sind das älteste Kind, das ich kenne. Es geht mich nichts an. Aber es regt mich auf. Dabei hat mir der Doktor jede Aufregung verboten. Was hat es für Sinn, wenn Sie mich ein Jahr ums andere ins Herzbad schicken, und kaum bin ich zurück, fängt das Theater von vorne an? Ich habe jetzt mindestens hundertzwanzig Pulsschläge in der Sekunde. Und der Blutdruck steigt mir bis in den Kopf. Das hält kein Pferd aus. Wenn ich wenigstens die Tabellen einnehmen könnte. Nein, die Tabletten. Aber ich kriege sie nicht hinunter. Sie sind zu groß. Und im Wasser auflösen darf man sie nicht. Denke ich mir wenigstens. Weil sie dann nicht wirken.» Sie hielt erschöpft inne.

«Ich fürchte, Sie sind vom Thema abgekommen», meinte Hilde. Der Geheimrat lächelte gutmütig. «Hausdamen, die bellen, beißen nicht», sagte er.

 

Das dritte Kapitel(глава третья)

Mutter Hagedorn und Sohn(матушка Хагедорн и сын)

 

21. Am selben Tage, ungefähr zur gleichen Stunde, klopfte Frau Hagedorn in der Mommsenstraße an die Tür ihres Untermieters Franke (в тот же день и примерно в тот же час фрау Хагедорн, /живущая/ на Моммзенштрассе, постучалась в дверь своего квартиранта Франке; der Untermieter). Es ist nicht sehr angenehm, in der eigenen Wohnung an fremde Türen klopfen zu müssen (не очень-то приятно в собственной квартире стучать в чужие двери; die Wohnung). Aber es lässt sich nicht immer vermeiden (но этого не всегда можно избежать). Am wenigsten, wenn man eine Witwe mit einem großen Sohn und einer kleinen Rente ist und wenn der große Sohn keine Anstellung findet (менее всего, если ты вдова со взрослым сыном и маленькой пенсией, а взрослый сын никак не найдет работу; die Witwe; die Rente; die Anstellung).

«Herein (войдите)!» rief Herr Franke (крикнул господин Франке). Er saß am Tisch und korrigierte Diktathefte (он сидел за столом и проверял тетради с диктантами; sitzen; das Diktát; das Diktatheft). «Saubande (негодяи; die Sau – свинья)!» murmelte er (пробормотал он). Er meinte seine Schüler (он имел в виду своих учеников). «Die Lausejungen scheinen manchmal auf den Ohren zu sitzen, statt auf (похоже, что эти бездельники сидят на ушах, а не на; die Laus – вошь; das Ohr)...»

«Vorsicht, Vorsicht (осторожней; die Vorsicht – осторожность)», äußerte Frau Hagedorn (сказала фрау Хагедорн; äußern – выражать; высказывать). «Ich will das nicht gehört haben, was Sie beinahe gesagt hätten (будем считать, что я не слышала то, что Вы чуть не произнесли). Wollen Sie eine Tasse Kaffee trinken (хотите выпить чашку кофе)?»

«Zwei Tassen (две чашки)», sagte Herr Franke. «Haben Sie schon die Zeitung gelesen (Вы уже читали газету)?» Die Apfelbäckchen der alten Dame glühten (морщинистые щечки старой дамы зарумянились; das Apfelbäckchen; der Apfel – яблоко; die Backe – щека). Franke schüttelte den Kopf (Франке покачал головой).

 

21. Am selben Tage, ungefähr zur gleichen Stunde, klopfte Frau Hagedorn in der Mommsenstraße an die Tür ihres Untermieters Franke. Es ist nicht sehr angenehm, in der eigenen Wohnung an fremde Türen klopfen zu müssen. Aber es lässt sich nicht immer vermeiden. Am wenigsten, wenn man eine Witwe mit einem großen Sohn und einer kleinen Rente ist und wenn der große Sohn keine Anstellung findet.

«Herein!» rief Herr Franke. Er saß am Tisch und korrigierte Diktathefte.

«Saubande!» murmelte er. Er meinte seine Schüler. «Die Lausejungen scheinen manchmal auf den Ohren zu sitzen, statt auf...»

«Vorsicht, Vorsicht», äußerte Frau Hagedorn. «Ich will das nicht gehört haben, was Sie beinahe gesagt hätten. Wollen Sie eine Tasse Kaffee trinken?»

«Zwei Tassen», sagte Herr Franke.

«Haben Sie schon die Zeitung gelesen?» Die Apfelbäckchen der alten Dame glühten. Franke schüttelte den Kopf.

 

22. Sie legte eine Zeitung auf den Tisch (она положила газету на стол). «Das Rotangestrichene (отчеркнутое красным; anstreichen – отмечать, отчеркивать)», meinte sie stolz (гордо заявила она).

Als sie mit dem Kaffee zurückkam, sagte der Untermieter (когда она вернулась с кофе, жилец сказал; zurückkommen): «Ihr Sohn ist ein Mordskerl (Ваш сын молодчина; der Mordskerl – «убийственный парень»). Schon wieder einen ersten Preis (снова первая премия)! In Bruckbeuren ist es sehr schön (в Брукбойрене очень красиво). Ich bin auf einer Alpenwanderung durchgekommen (я был там однажды во время туристического похода через Альпы; die Alpenwanderung; die Alpen). Wann geht die Reise los (когда он отправляется в путешествие: «когда начинается путешествие»)?»

«Schon in fünf Tagen (уже через пять дней). Ich muss rasch ein paar Hemden für ihn waschen (надо срочно постирать ему несколько рубашек). Das ist bestimmt wieder so ein pompöses Hotel, wo jeder einen Smoking hat (ведь это, наверняка, снова такой шикарный отель, где у каждого есть смокинг; das Hotél; der Smoking). Nur mein Junge muss im blauen Anzug herumlaufen (только моему мальчику придется ходить в синем костюме). Vier Jahre trägt er ihn nun (он носит его уже четыре года). Er glänzt wie Speckschwarte (он лоснится, как корочка шпика; die Speckschwarte – шкурка окорока; корочка шпика; der Speck – сало, шпик).»

Der Lehrer schlürfte seinen Kaffee (учитель отхлебнул кофе). «Das wievielte Preisausschreiben ist das eigentlich, das der Herr Doktor gewonnen hat (какой же это по счету конкурс выиграл господин доктор)?»

 

22. Sie legte eine Zeitung auf den Tisch. «Das Rotangestrichene», meinte sie stolz.

Als sie mit dem Kaffee zurückkam, sagte der Untermieter: «Ihr Sohn ist ein Mordskerl. Schon wieder einen ersten Preis! In Bruckbeuren ist es sehr schön. Ich bin auf einer Alpenwanderung durchgekommen. Wann geht die Reise los?»

«Schon in fünf Tagen. Ich muss rasch ein paar Hemden für ihn waschen. Das ist bestimmt wieder so ein pompöses Hotel, wo jeder einen Smoking hat. Nur mein Junge muss im blauen Anzug herumlaufen. Vier Jahre trägt er ihn nun. Er glänzt wie Speckschwarte.»

Der Lehrer schlürfte seinen Kaffee. «Das wievielte Preisausschreiben ist das eigentlich, das der Herr Doktor gewonnen hat?»

23. Frau Hagedorn ließ sich langsam in einem ihrer abvermieteten roten Plüschsessel nieder (фрау Хагедорн медленно опустилась в свое сданное в аренду красное плюшевое кресло; sich niederlassen; der Plüschsessel; der Plüsch – плюш). «Das siebente (седьмой)! Da war erstens vor drei Jahren die große Mittelmeerreise (первый раз был три года назад – большой круиз по Средиземному морю). Die bekam er für zwei Zeilen, die sich reimten (он получил его за две срифмованные строчки: «которые рифмовались»; die Zeile). Na, und dann die zwei Wochen im Palace Hotel von Château Neuf (потом две недели в «Палас-отеле» в Шатонёф). Das war kurz bevor Sie zu uns zogen (это было незадолго до того, как Вы к нам въехали; ziehen). Dann die Norddeutsche Seebäderreise (потом поездка по морским курортам Северной Германии; das Seebad – морской курорт). Beim Preisausschreiben der Verkehrsvereine (на конкурсе Обществ содействия развитию туризма; der Verkehrsverein; der Verkehr – движение /уличное, дорожное/ транспорт; перевозки; der Verein – союз, общество, клуб). Dann die Gratiskur in Pystian (потом бесплатное лечение в Пистиане; gratis – бесплатно). Dabei war der Junge gar nicht krank (при этом мальчик вовсе не был болен). Aber so etwas kann ja nie schaden (впрочем, такое никогда не повредит). Dann der Flug nach Stockholm (потом полет в Стокгольм). Hin und zurück (туда и обратно). Und drei Tage Aufenthalt an den Schären (и три дня пребывания в шхерах). Im letzten Frühjahr vierzehn Tage Riviera (последней весной – четырнадцать дней на Ривьере; das Frühjahr). Wo er Ihnen die Karte aus Monte Carlo schickte (когда он прислал Вам открытку из Монте-Карло). Und jetzt die Reise nach Bruckbeuren (а теперь поездка в Брукбойрен). Die Alpen im Winter, das ist sicher großartig (Альпы зимой – это, наверняка, грандиозно; der Winter). Ich freue mich so (я так рада). Seinetwegen (за него). Für tagsüber hat er ja den Sportanzug (на день у него ведь будет спортивный костюм; der Sportanzug). Er muss wieder einmal auf andere Gedanken kommen (ему необходимо снова отвлечься; der Gedanke – мысль). Könnten Sie ihm vielleicht Ihren dicken Pullover leihen (Вы не могли бы одолжить ему ваш толстый свитер; der Pullóver)? Sein Mantel ist ein bisschen dünn fürs Hochgebirge (его пальто немного тонковато для высокогорья; das Hochgebirge).» Franke nickte (Франке кивнул). Die alte Frau legte ihre abgearbeiteten Hände, an denen sie die sieben Erfolge ihres Sohnes hergezählt hatte, in den Schoß und lächelte (cтарая женщина сложила натруженные руки, по которым она перечисляла семь удач своего сына, и улыбнулась; der Schoß – лоно; колени; der Erfolg). «Den Brief mit den Freifahrscheinen brachte der Postbote heute früh (письмо с бесплатными билетами почтальон принес сегодня утром; der Brief; der Freifahrschein).»

 

23. Frau Hagedorn ließ sich langsam in einem ihrer abvermieteten roten Plüschsessel nieder. «Das siebente! Da war erstens vor drei Jahren die große Mittelmeerreise. Die bekam er für zwei Zeilen, die sich reimten. Na, und dann die zwei Wochen im Palace Hotel von Château Neuf. Das war kurz bevor Sie zu uns zogen. Dann die Norddeutsche Seebäderreise. Beim Preisausschreiben der Verkehrsvereine. Dann die Gratiskur in Pystian. Dabei war der Junge gar nicht krank. Aber so etwas kann ja nie schaden. Dann der Flug nach Stockholm. Hin und zurück. Und drei Tage Aufenthalt an den Schären. Im letzten Frühjahr vierzehn Tage Riviera. Wo er Ihnen die Karte aus Monte Carlo schickte. Und jetzt die Reise nach Bruckbeuren. Die Alpen im Winter, das ist sicher großartig. Ich freue mich so. Seinetwegen. Für tagsüber hat er ja den Sportanzug. Er muss wieder einmal auf andere Gedanken kommen. Könnten Sie ihm vielleicht Ihren dicken Pullover leihen? Sein Mantel ist ein bisschen dünn fürs Hochgebirge.»

Franke nickte. Die alte Frau legte ihre abgearbeiteten Hände, an denen sie die sieben Erfolge ihres Sohnes hergezählt hatte, in den Schoß und lächelte. «Den Brief mit den Freifahrscheinen brachte der Postbote heute früh.»

 

24. «Es ist eine bodenlose Schweinerei (это неимоверное свинство; die Schweinerei; bodenlos – бездонный)!» knurrte Herr Franke (проворчал господин Франке). «Ein so talentierter Mensch findet keine Anstellung (такой талантливый человек не может найти работу)! Man sollte doch tatsächlich (действительно надо бы...)...»

«Vorsicht, Vorsicht (осторожней)!» warnte Frau Hagedorn (предупредила фрау Хагедорн). «Er ist heute zeitig fort (он сегодня рано ушел). Ob er's schon weiß (знает ли он уже об этом)? Er wollte sich wieder einmal irgendwo vorstellen (он снова хотел где-то пройти собеседование /по поводу работы/: «представиться»).»

«Warum ist er denn nicht Lehrer geworden (почему же он не стал учителем)?» fragte Franke. «Dann wäre er jetzt an irgendeinem Gymnasium, würde Diktathefte korrigieren und hätte sein festes Einkommen (был бы сейчас в какой-нибудь гимназии, проверял диктанты, получал бы твердое жалованье; das Gymnásium; das Einkommen).»

«Reklame war schon immer seine Leidenschaft (реклама всегда была его страстью; die Rekláme; die Leidenschaft)», sagte sie. «Seine Doktorarbeit handelte auch davon (его диссертация была посвящена тоже этому /рекламе/; die Doktorarbeit). Von den psychologischen Gesetzen der Werbewirkung (о психологических законах воздействия рекламы; das Gesetz; die Wirkung – воздействие; wirken – /воз/действовать; werben – вербовать; заниматься рекламой). Nach dem Studium hatte er mehrere Stellungen (после учебы он работал во многих местах; die Stellung – должность, место). Zuletzt mit achthundert Mark im Monat (на последнем – /получал/ восемьсот марок в месяц). Weil er so tüchtig war (потому что он был таким умелым/старательным = хорошо делал свое дело). Aber die Firma ging bankrott (но фирма обанкротилась).» Frau Hagedorn stand auf (фрау Хагедорн поднялась). «Nun will ich aber endlich die Hemden einweichen (а сейчас надо, наконец, замочить рубашки; weich – мягкий).»


Дата добавления: 2015-08-13; просмотров: 62 | Нарушение авторских прав


Читайте в этой же книге: Die anderen bekamen bereits Temperatur. 3 страница | Die anderen bekamen bereits Temperatur. 4 страница | Die anderen bekamen bereits Temperatur. 5 страница | Die anderen bekamen bereits Temperatur. 6 страница | Dann erklang der Gong. Die Gruppe zerstreute sich. Denn man hatte Hunger. 1 страница | Dann erklang der Gong. Die Gruppe zerstreute sich. Denn man hatte Hunger. 2 страница | Dann erklang der Gong. Die Gruppe zerstreute sich. Denn man hatte Hunger. 3 страница | Dann erklang der Gong. Die Gruppe zerstreute sich. Denn man hatte Hunger. 4 страница | Dann erklang der Gong. Die Gruppe zerstreute sich. Denn man hatte Hunger. 5 страница | Es war aber gar nicht der Kellner, der an den Tisch getreten war, sondern der Hoteldirektor. Er fragte den jungen Mann, ob ihm die Zimmer gefielen. |
<== предыдущая страница | следующая страница ==>
DEN RHEIN ENTLANG| Die anderen bekamen bereits Temperatur. 2 страница

mybiblioteka.su - 2015-2019 год. (0.02 сек.)